xBloks – Demonstratortag & Lionsclub

Blockchain-Technologien sind abstrakt und nicht greifbar? Das dass auch anders geht, wurde beim Demonstratortag der Blockchain-Schaufensterregion Mittweida deutlich. Sieben Blockchain-Projekte, darunter xBloks und WIR! in der Region, stellten ihre ersten Projektergebnisse einer breiten Öffentlichkeit vor. Anfassen war dabei ausdrücklich erlaubt.

xBloks – Demonstratortag & Lionsclub2021-09-27T15:35:13+02:00

Ausgezeichnete Lehre: Professor Ritter mit Sächsischem Lehrpreis geehrt

Professor Dr. Marc Ritter wird für die innovative Weiterentwicklung von Blended-Learning-Szenarien mit dem Sächsischen Lehrpreis in der Kategorie Hochschulen für angewandte Wissenschaften ausgezeichnet. Der Sächsische Lehrpreis wird aller zwei Jahre vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) für herausragende Leistungen im Bereich der Lehre vergeben. Neben seinen umfangreichen Verdiensten für die interdisziplinäre und praxisorientierte Studiengangentwicklung würdigte die Jury insbesondere das gemeinsam mit seinem Kollegen Professor Christian Roschke, Inhaber der Professur Digitale Transformation und Angewandte Medieninformatik, entwickelte studiengangübergreifende Lehrkonzept „Digital Skills and Products“.

Ausgezeichnete Lehre: Professor Ritter mit Sächsischem Lehrpreis geehrt2021-08-13T21:40:55+02:00

Forschendes Lernen: Masterstudierende schnuppern Forschungsluft

Auch in diesem Jahr durften die Studierenden des Masterstudiengang Medieninformatik und Interaktives Entertainment im Kurs „Interaction Science mit Künstlicher Intelligenz“ wieder Forschungsluft schnuppern. Im Rahmen einer dreitägigen Komplexveranstaltung wurden die Studierenden Teil des Forschungsprojektes „xBloks – Blockchain-basiertes eSports-Profiling“ und widmeten sich einem Forschungsproblem im Bereich der automatisierten Fahrerkennung.

Forschendes Lernen: Masterstudierende schnuppern Forschungsluft2021-09-08T10:41:38+02:00

beta 2021

Seit 2015 findet zu Beginn des Jahres die beta statt, ein vom Bachelor-Studiengang "Medieninformatik und interaktives Entertainment" veranstaltetes Event. Höhepunkt des Events ist die Vorstellung des Spieleprojekts des fünften Semester, zudem finden sich im Programm auch zahlreiche Vorträge und Workshops von bekannten Persönlichkeiten der deutschen Videospiele-Industrie. Was normalerweise im TV-Studio der Hochschule stattfand, musste jedoch dieses Jahr aufgrund der Pandemie in die virtuelle Welt verlegt werden.

beta 20212021-02-11T15:29:51+01:00

Studieninformationstag am 14. Januar 2021

Trotz Corona präsentierte sich die Hochschule auch im neuen Jahr den zukünftigen Studierenden. In einem Livestream auf der Videoplattform YouTube wurden die verschiedenen Studiengänge vorgestellt, darunter auch der Studiengang "Medieninformatik und Interaktives Entertainment". Im Dialog mit Moderator Maximilian Benda stand Professor Alexander Marbach Rede und Antwort zu Fragen rund um den Studiengang und die damit verbundenen Projekte "beta" und "alpha".

Studieninformationstag am 14. Januar 20212021-01-21T14:11:42+01:00

Ein Spiel live entwickeln – der Beitrag der Hochschule Mittweida zur digitalen gamescom 2020

Vom 27. bis 30. August fand auch dieses Jahr die gamescom, die weltgrößte Messe rund um Computer- und Videospiele statt. Doch statt die Kölner Messehallen mit Tausenden von Videospiele-Enthusiasten zu füllen, musste dieses Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie das Spektakel online stattfinden. Insgesamt stellten sich über 300 Austeller in diversen Livestreams und Shows vor, darunter auch das Team der Hochschule um Daniel Stockmann (Fakultät Angewandte Computer- und Biowissenschaften) und Axel Dietze (IWD / Esports Science Lab). Höhepunkt des Hochschulauftritts war die Entwicklung eines Videospiels in 24 Stunden durch die Studierenden aus dem Matrikel 2018 des Studiengangs Medieninformatik und Interaktives Entertainment.

Ein Spiel live entwickeln – der Beitrag der Hochschule Mittweida zur digitalen gamescom 20202020-11-05T15:34:35+01:00

Erster digitaler Studieninformationstag

Corona-bedingt konnte der Studieninformationstag (SIT) dieses Jahr am 4. April 2020 nicht vor Ort in Mittweida stattfinden. Um Schülerinnen und Schülern trotzdem die Möglichkeit zur Orientierung und Information zu bieten, richtete die Hochschule Mittweida den ersten "Virtuellen Studieninformationstag" aus.

Erster digitaler Studieninformationstag2020-10-08T15:19:51+02:00

Innovatives Lehr-Lern-Konzept auf CARF Luzern 2019 mit Best Paper Award ausgezeichnet

CARF Luzern 2019 repräsentiert die praxisorientierte Forschung und Lehre auf den Fachgebieten Controlling, Accounting & Audit, Risk & Compliance und Finanzen. Im Rahmen dieser Konferenz wurde das Paper „Die digitale Lernsimulation Finanzmars im Kosmos von Blended Learning“ stellvertretend zur Veranschaulichung des innovativen digitalen Lehrkonzepts der University of Applied Sciences Mittweida von den Autoren Prof. Dr. Marc Ritter, Christian Roschke M.Sc. und Prof. Dr. Volker Tolkmitt eingereicht.

Innovatives Lehr-Lern-Konzept auf CARF Luzern 2019 mit Best Paper Award ausgezeichnet2020-10-08T17:05:46+02:00

Auf der HCI International 2019 in Florida

Die internationale Konferenz Human Computer Interaction International 2019 (HCII2019) fand dieses Jahr vom 26.07. bis 31. Juli 2019 in Orlando, Florida statt. Ziel der HCII 2019 ist es, ein internationales Forum für die Verbreitung und den Austausch aktueller wissenschaftlicher Informationen über theoretische, generische und angewandte Bereiche unter anderem der Mensch-Computer-Interaktion und des Informationsmanagements für den interdisziplinären und internationalen Austausch zur Verfügung zu stellen. Expert*innen aus aller Welt tauschten sich auf der Konferenz in Plenarvorträgen, Workshops, Postersessions, Tutorials und Ausstellungen über aktuelle Entwicklungen des Fachgebietes aus.

Auf der HCI International 2019 in Florida2019-10-15T12:56:24+02:00

Abschlussveranstaltung Interaction Science mit Künstlicher Intelligenz

Der 04.07.2019 stellte für die Masterstudierenden des Medieninformatik und Interaktives Entertainment-Studienganges den bisherigen Höhepunkt ihrer studentischen Laufbahn dar. Unter den Augen einiger Vertreter der Hochschulleitung, Betreuern externer Firmen und Professoren präsentierten sie in einer Ganztagsveranstaltung die Ergebnisse von über neun Monaten intensiver Arbeit an fachübergreifenden Teamprojekten.

Abschlussveranstaltung Interaction Science mit Künstlicher Intelligenz2019-12-02T10:22:54+01:00
Nach oben